ES

Der (misslungene) dänische Versuch von Online-Marketing

16. September 2009 | AutorIn:martin_zelewitz

Vor wenigen Tage tauchte ein Video auf YouTube auf, in dem die junge, dänische Karen und ihr Baby “August” zu sehen waren. Ihr Anliegen: Vor eineinhalb Jahren hatte sie einen Mann kennengelernt, der gerade in Dänemark auf Urlaub war. Nach ein paar Drinks in einer Bar waren sie sich näher gekommen und sind anschließend gemeinsam zu ihr nach Hause gegangen. Aus dieser Nacht ging der kleine August hervor und Karen weiß weder woher der Mann kam, noch wie er hieß. Mit dem Video versucht sie also den Vater ihres Babys wiederzufinden.

Das Video wurde innerhalb einer Woche fast eine Million mal gesehen und Karen zog viele Sympathisanten auf ihre Seite, die sie bei ihrer Suche nach dem Vater unterstützen wollten.

Doch dann plötzlich ging die dänische Schauspielerin Ditte Arnth Jorgensen an die Öffentlichkeit: Sie sei die Frau in dem Video, das Baby ist nicht ihrs und die Geschichte nur gespielt!

Die dänische Tageszeitung Ekstra Bladet hat Informationen, denen zufolge das Video von der Tourismusagentur der dänischen Regierung VisitDenmark beauftragt wurde. Ganz nach dem Motto “schlechte Schlagzeilen sind besser als gar keine Schlagzeilen” sollten mit diesem Hoax also neue BesucherInnen nach Dänemark gelockt werden.

Der Großteil der Personen, die das Video gesehen hatten, hielten es allerdings für echt. Daher kommt es auch nicht überraschend, dass diese nun entsprechend schockiert reagieren. Nach all den sympathischen Worten fluteten nun empörte, schockierte und auch viele bösartige Kommentare das Video auf YouTube, welches unterdessen vom Netz genommen wurde.

Wiedereinmal wurde damit gezeigt, dass man sich beim Online Marketing genau überlegen sollte was man macht. In die Medien hat es Dänemark damit aber trotzdem geschafft. Bleibt nur die Frage ob die Aktion nun den gewünschten Effekt erzielt und die Kosten in Form von negativen Schlagzeilen damit gedeckt werden können.

Das Video kann man hier noch sehen.

Martin Zelewitz

Martin ist spezialisiert auf SEO & Google AdWords. Bevor er die Aviseo GmbH gründete, war Martin Change Manager bei der AOK Hessen und Niederlassungsleiter Deutschland der Bene Consulting GmbH. Als Betriebswirt legt Martin Wert auf saubere Prozesse und ein sinnvolles Kosten-Nutzen-Verhältnis. Martin ist Certified Project Manager nach ipma und hält regelmäßig Vorträge, z.B. an der FH Salzburg, der werbeplanung.at-Academy oder dem Digital Brand-Manager Lehrgang. Martin ist glücklich verheiratet und hat eine Tochter. Ausführliche Informationen unter www.aviseo.at/martin-zelewitz

Follow Me:
FacebookLinkedInGoogle Plus

Schlagwörter: 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>