ES

Scott Willoughby über die Zukunft des SEO

24. Juli 2009 | AutorIn:martin_zelewitz

Ich habe eben ein super Video von Scott Willoughby über “The Future of SEO” vom SEOmoz Whiteboard Friday entdeckt und versucht es so zu übersetzen wie ich es verstehe. Einige interessante Ansätze sind “Social Graph Metrics” oder “Verticalization”.

SEOmoz Whiteboard Friday – The Future of SEO from Scott Willoughby on Vimeo.

  • classic accessibility SEO

    Erreichbarkeit und technische Struktur (Vorhandensein von Sitemaps, Dublicate-Content Problematik Keyword-Targeting, Landingpages, Usability)

  • classic content SEO

    Content Uniqueness (Einzigartigkeit der Inhalte), die Fülle an Content, “build good content SEO” Beides zusammen – klassisches SEO im Sinne der Erreichbarkeit & Struktur sowie die Qualität der Inhalte fasst er als “Best Practice SEO” zusammen, was auch in Zukunft unveränderter Standteil von SEO bleibt. Diese sind natürlich auch Grundlage für die klassische Onpage-Optimierung.

  • Social Graph Metrics

    Microsoft und Google werden “social algorithms” aufnehmen, diese Entwicklung wird sich jedoch langsam vollziehen

  • Usage Metrics / Query Demand

    Daten aus Google Analytics werden in Metriken / Mashups zusammengefasst und diesen als Grundlage für ein besseres Targeting. Ein Beispiel dafür ist bereits Google Suggest, worüber Roman bereits berichtet hat.

  • Verticalization

    damit sind vertikale Suchoptionen / alternative Suchmaschinen für spezielle Themen gemeint. Scott Willoughby ist der Meinung, dass die UserInnen nicht mehr alle Suchanfragen bei Google eingeben werden, sondern keyword-spezifische Sites aufsuchen und dies in der Zukunft dramatisch ansteigen wird.

    • Beispiel: Wenn du nach einem Thailänder in Seattle suchst, wirst du nicht auf Google gehen, sondern direkt auf urbanspoon.com, yelp.com, citysearch.com gehen.
    • Die Konsequenz daraus ist für diese speziellen Such-Portale besser zu optimieren. Für den amerikanischen Markt mag das wohl zustimmen, den deutschsprachigen Raum schätze ich Google-affiner ein.

  • More Data

    Hier war sich Scott Willoughby bereits vor 5 Jahren sicher, dass SEO auf Grundlage von mehr Datenvergleichen und Analysen / Korrelationen erfolgen würde und durch Testing abgesichert werden würde. Bei diesem Punkt ist er sich aber nicht sicher. Ich hingegen glaube schon, dass Keyword-Testings und Use-Cases noch mehr an Bedeutung gewinnen und würde ihm bei diesem Punkt Recht geben.

Martin Zelewitz

Martin ist spezialisiert auf SEO & Google AdWords. Bevor er die Aviseo GmbH gründete, war Martin Change Manager bei der AOK Hessen und Niederlassungsleiter Deutschland der Bene Consulting GmbH. Als Betriebswirt legt Martin Wert auf saubere Prozesse und ein sinnvolles Kosten-Nutzen-Verhältnis. Martin ist Certified Project Manager nach ipma und hält regelmäßig Vorträge, z.B. an der FH Salzburg, der werbeplanung.at-Academy oder dem Digital Brand-Manager Lehrgang. Martin ist glücklich verheiratet und hat eine Tochter. Ausführliche Informationen unter www.aviseo.at/martin-zelewitz

Follow Me:
FacebookLinkedInGoogle Plus

Veröffentlicht in Aviseo |  1 Kommentar

Eine Antwort auf Scott Willoughby über die Zukunft des SEO

  1. Pingback: Tipps und Tricks für den perfekten SEO Text - inside.AVISEO.at

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>