ES

Girls‘ Day 2012

26. April 2012 | AutorIn:martin_zelewitz

Fleißig am arbeitenUnter dem Motto „Spannende Berufe hautnah erleben“ fand heute, am 26.04.2012 erneut der Girls‘ Day – der gemeinsame Mädchen-Zukunftstag der EuRegio – statt. Mädchen zwischen 10 und 16 Jahren bekommen dort die Gelegenheit, in für Frauen untypische Berufe hinein zu schnuppern und somit neue Berufs- und Karrieremöglichkeiten zu entdecken. Dabei stehen technische, handwerkliche und industrielle Berufe im Vordergrund. Wieder einmal nahmen zahlreiche Mädchen aus Salzburg, dem Berchtesgadener Land und Traunstein an dem Aktionstag teil. Sie nutzten die Gelegenheit, untypische aber faszinierende Berufe kennenzulernen und am Arbeitsalltag teilzunehmen. Auch Aviseo nahm dieses Jahr wieder am EuRegio Girls‘ Day teil – bereits das dritte Mal – um mit den Mädchen in die Welt des Internetmarketings einzutauchen und ihnen Einblicke in die Arbeit mit neuen Medien und Internet zu geben.

„Weißt du schon, was du einmal werden willst?“
Der Girls‘ Day dient vor allem der beruflichen Orientierung. Uns ist es ein großes Anliegen, Frauen in der Technik-Branche zu fördern und ihnen zu zeigen, welche Möglichkeiten eine solche Berufssparte bereit hält. Den jugendlichen Mädchen soll ermöglicht werden, selbst in den Beruf hinein zu schnuppern, um ihnen somit die beruflichen Entscheidungsmöglichkeiten zu erweitern. Bei den stetig wachsenden Berufsmöglichkeiten können Jugendliche schnell den Überblick verlieren. Eine Initiative wie der Girls‘ Day bietet Mädchen die Möglichkeit, sich zu orientieren und Berufe einmal auszuprobieren. Dabei können die Schülerinnen nicht nur zusehen, sondern dürfen selbst aktiv mitarbeiten. So können sie am Besten herausfinden, ob sie sich vorstellen können in einem Beruf zu arbeiten, oder nicht. Die jugendlichen Mädchen bekommen bei uns die Möglichkeit, ihnen unbekannte Branchen kennenzulernen und können dadurch vielleicht für bislang von Männern dominierte Sparten begeistert werden.

Girls‘ Day bei Aviseo:
Wir durften heute Vormittag in unserem Team die 12-jährige Elisabeth Schartner willkommen heißen und ihr einen kleinen Einblick in die Arbeitsbereiche von Aviseo verschaffen. Das Mädchen wurde dem Team vorgestellt und nach der gemeinsamen Begrüßung und einem kleinen Rundgang durchs Büro durfte die Schülerin gleich ihr Wissen zum Thema Internet & Co bei einem kleinen Quiz unter Beweis stellen. Anschließend bekam das Mädchen über eine kurze Präsentation einen Einblick in die verschiedenen Arbeitsbereiche des Unternehmens.
Nach diesem kurzen theoretischen Teil konnte das Mädchen gleich selbst aktiv werden. Elisabeth durfte in die Welt des Social Web eintauchen und somit einen wichtigen Marketing-Bereich kennenlernen: Sie erstellte gemeinsam mit der Aviseo-Mitarbeiterin Johanna Trost eine Facebook-Seite zu einem selbst gewählten Thema. Ihre Aufgabe meisterte das Mädchen mit Bravour, obwohl der Umgang mit Facebook eine vollkommen neue Erfahrung für sie war. Mit etwas Hilfe fand sie sich schnell zurecht und erstellte eine Seite zu ihrem Lieblingsthema – zu Pferden. Die ersten Schritte in die Welt des Internetmarketings meisterte sie mit Leichtigkeit und der Spaß durfte dabei natürlich auch nicht fehlen.

Nach getaner Arbeit beendeten wir den Girls’ Day mit einem gemeinsames Essen und durften uns die Pizza auf der Dachterasse – im strahlenden Sonnenschein – schmecken lassen.

Bewusstsein für die Technik-Branche schaffen
Projekte wie der Girls‘ Day sollen nicht nur Bewusstsein für den ständig wachsenden Berufsmarkt Technik schaffen, sondern Frauen die Möglichkeit geben, selbst aktiv zu werden und möglicherweise ungeahnte Potentiale zu entdecken und ihr Können unter Beweis zu stellen. Frauen sollen dazu animiert werden, andere Tätigkeitsfelder auszuprobieren und neue Berufsmöglichkeiten anzustreben. Und dies kann man am Besten herausfinden, indem man etwas Neues ausprobiert – „Learning by doing“ heißt der Grundsatz, der unserer Philosophie in der Aviseo GmbH entspricht.

Nach getaner Arbeit konnten wir die Sonne noch ein bisschen genießen

Martin Zelewitz

Martin ist spezialisiert auf SEO & Google AdWords. Bevor er die Aviseo GmbH gründete, war Martin Change Manager bei der AOK Hessen und Niederlassungsleiter Deutschland der Bene Consulting GmbH. Als Betriebswirt legt Martin Wert auf saubere Prozesse und ein sinnvolles Kosten-Nutzen-Verhältnis. Martin ist Certified Project Manager nach ipma und hält regelmäßig Vorträge, z.B. an der FH Salzburg, der werbeplanung.at-Academy oder dem Digital Brand-Manager Lehrgang. Martin ist glücklich verheiratet und hat eine Tochter. Ausführliche Informationen unter www.aviseo.at/martin-zelewitz

Follow Me:
FacebookLinkedInGoogle Plus

Veröffentlicht in Allgemein |  0 Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>