ES

Girls‘ Day 2011

14. April 2011 | AutorIn:martin_zelewitz

v.l.n.r.: Nina Wagner, Vanessa Riepler, Stephanie Bauer, Martin Zelewitz„Spannende Berufe hautnah erleben“ – unter diesem Motto hatten heute, am 14. April 2011, zahlreiche Mädchen zwischen 10 und 16 Jahren die einmalige Gelegenheit, untypische aber faszinierende Berufe kennenzulernen. Im Zentrum standen vor allem technische, handwerkliche und industrielle Berufe, die für interessierte Mädchen herausfordernde Berufs- und Karrieremöglichkeiten bereit halten. Um den Mädchen den Reiz an der Arbeit mit den Neuen Medien und dem Phänomen Internet zu vermitteln, nahm das Salzburger Unternehmen Aviseo zum zweiten Mal am EuRegio Girls‘ Day, eine Initiative des FEMtech-Projektes zur Förderung von Frauen in Forschung und Technologie, teil.

Berufsorientierungstag: Die Zukunft ist weiblich
Der Agentur Aviseo mit Schwerpunkt „Internetmarketing“ ist es ein großes Anliegen, Frauen in der Technik-Branche verstärkt zu fördern und ihnen bereits im jugendlichen Alter aufzuzeigen, welche Möglichkeiten eine derart vielfältige Berufssparte für ihren Werdegang bereit hält. Martin Zelewitz, Gründer und Geschäftsführer der Aviseo GmbH, sieht als einer von 95 teilnehmenden Unternehmern großes Potenzial in diesem Projekt: „Allein durch die Demokratisierung des Internets gibt es unzählige Berufsmöglichkeiten. Dadurch wird es für die nachfolgende Generation deutlich schwieriger, den Überblick zu bewahren. Eine Initiative wie der Girls‘ Day erweist sich somit als ideale Best Practice-Plattform. Neugierige, technikinteressierte Mädchen können ihren Traumberuf bei uns nicht nur aus der Nähe betrachten, sondern diesen auch sofort praktisch umsetzen.“

Frauen und Technik: klare Win Win-Situation
Gut ausgebildete Technikerinnen sind rar, bei Unternehmen jedoch sehr stark gefragt. Aviseo möchte mit seiner Teilnahme am EuRegio Girls‘ Day genau diese Problematik aufzeigen und die Integration weiblicher Arbeitnehmerinnen im Technik- bzw.
Programmierbereich forcieren. Martin Zelewitz ist überzeugt: „Wenn wir den zukünftigen Berufseinsteigerinnen die Chance geben, mit unkonventionellen Berufen auf Tuchfühlung zu gehen, können wir mit Sicherheit auch verstärkt Frauen für bislang männerdominierte Sparten begeisterm. Das Resultat: Eine Win Win-Situation, die sowohl für die Karriere der Frau als auch für die Qualität des Unternehmens förderlich ist.“

Vanessa und NinaGirls‘ Day bei Aviseo: Social Media & Co hautnah erleben
Das Aviseo-Team durfte heute Vormittag zwei wissbegierige junge Mädchen im Unternehmen willkommen heißen und brachte diesen mit liebevoll und witzig inszenierten Programmpunkten die Arbeit einer Internetagentur näher. Nach der Begrüßung, einer Kennenlern-Runde und der Firmenvorstellung war bei einem spannenden Quiz zum Thema Internet & Co das Wissen der Schülerinnen gefragt. Dazu erhielten die Mädchen Informationen zu Verdienst- und Aufstiegsmöglichkeiten, Bewerbungen, Praktika und Ausbildungsmöglichkeiten. Gleich darauf war der praktische Teil an der Reihe: Nina Wagner, und Vanessa Riepler tauchten in die täglichen Arbeitsabläufe rund um das Social Web ein und machten sich gemeinsam an die Erstellung einer Facebook-Seite. Die Verknüpfung mit Google Adwords durfte dabei natürlich nicht fehlen. Die drei Mädchen meisterten ihre Aufgabe mit Bravour und waren sichtlich stolz auf ihre ersten „Gehversuche“ im Bereich Internetmarketing.

Projekte, wie der Mädchen-Zukunftstag Girls‘ Day sollen nicht nur Bewusstsein für den hochinteressanten Berufsmarkt Technik schaffen, sondern insbesondere Frauen dazu animieren, neue Tätigkeitsfelder anzustreben und ihr innewohnendes Potenzial unter Beweis zu stellen. Ein Leitgedanke, der auch der Philosophie der Aviseo GmbH entspricht und das Modell „Learning by doing“ praxisnah unterstreicht.

Der Girls‘ Day findet im Rahmen des FEMtech-Programms statt, eine Initiative des Bundesministeriums für Verkehr, Innovation und Technologie (BMVIT) zur Förderung von Frauen in Forschung und Technologie. Aviseo ist ein von FEMtech gefördertes Unternehmen.

Martin Zelewitz

Martin ist spezialisiert auf SEO & Google AdWords. Bevor er die Aviseo GmbH gründete, war Martin Change Manager bei der AOK Hessen und Niederlassungsleiter Deutschland der Bene Consulting GmbH. Als Betriebswirt legt Martin Wert auf saubere Prozesse und ein sinnvolles Kosten-Nutzen-Verhältnis. Martin ist Certified Project Manager nach ipma und hält regelmäßig Vorträge, z.B. an der FH Salzburg, der werbeplanung.at-Academy oder dem Digital Brand-Manager Lehrgang. Martin ist glücklich verheiratet und hat eine Tochter. Ausführliche Informationen unter www.aviseo.at/martin-zelewitz

Follow Me:
FacebookLinkedInGoogle Plus

Veröffentlicht in Allgemein |  0 Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>