ES

Google Places – Was beim Anlegen wichtig ist und wie Sie Ihren Eintrag claimen können

12. Juni 2013 | AutorIn:michael_wanger

Jede fünfte Suchanfrage bei Google hat bereits einen lokalen Bezug. Dieser Wert alleine sollte Firmen bereits zu denken geben, welche Bedeutung Google Places / Local für den unternehmerischen Erfolg hat.

Häufig ist es jedoch so, dass über ein Unternehmen bereits ein automatisch von Google erstellter Eintrag besteht. In diesen Fällen ist es wichtig, diesen Eintrag zu “claimen” und so die technische Kontrolle über den Eintrag zu bekomen.

Nachfolgend erläutern wir welche Schritte beim Claimen eines Eintrags zu beachten sind.

1. Übernehmen von bestehenden Einträgen: der einfache Fall

Sofern alles glatt läuft, reicht ein simpler Klick auf den bestehenden Eintrag um diesen zu aktualisieren. Durch Eingabe der Telefonnummer gelangt man zum Änderungsscreen. Hier kann der bestehende Eintrag entweder überarbeitet oder einen neuen Eintrag hinzufügen:

Places Eintrag ändern

Sobald die Änderungen durchgeführt wurden, kann der Eintrag wieder gespeichert werden. Leider läuft es nicht immer so reibungslos, wie in unserem Beispiel. Manchmal kann das Ändern eines Eintrags auch zu erheblichen Schwierigkeiten führen.

2. Übernehmen von bestehenden Einträgen: der scheinbar unmögliche Fall

Häufig lässt Google jedoch die Bearbeitung nicht zu: Wenn man so wie unter 1. beschrieben vorgeht, wird der bestehende Eintrag nicht gefunden. Man könnte somit höchstens einen zusätzlichen neuen Eintrag anlegen. Allerdings müsste man dann mit der unschönen Situation leben, dass zwei Einträge parallel zueinander existieren. Noch dazu könnte der ursprünglich automatisch erstellte nach wie vor nicht gewartet und gepflegt werden.

Im folgenden Workaround zeigen wir, wie solche Einträge trotzdem übernommen werden können:

. Als konkretes Beispiel für ein solches Szenario dient uns der Friseur „Edinger Christian h. schnitt“.

Google Places Eintrag

Der Friseur ist mit einem Eintrag auf Maps gelistet, überprüft man hierbei allerdings den Places Eintrag, wird schnell klar, dass für die angegeben Telefonnummer kein Eintrag vorhanden ist.

Google Places Eintrag Telefonnummer

Nach Eingabe der Rufnummer gibt mir Google unmissverständlich zu verstehen, dass es zu dieser Nummer noch keine Unternehmensadresse gibt.

Google Places Eintrag Formular

Es sieht nun also so aus, dass der Friseur zwar auf Maps eingetragen ist, er diesen Eintrag aber nicht selbst verwalten geschweigen denn ändern kann. Genau hier kommt das Claimen eines Eintrag zu tragen. Um Ihren Eintrag schnell und einfach für sich zu beanspruchen folgen Sie einfach den nachfolgenden Schritten:

Rufen Sie auf Google Maps Ihr Unternehmen auf,  in unserem Fall Edinger Christian h. schnitt:

maps-eintrag-edinger-christian-hschnitt

Wählen Sie den Eintrag aus und klicken Sie auf Details bearbeiten. Anschließend gelangen Sie auf das Verwaltungsformular des Eintrags:

Google Places Eintrag Claimen

Anschließend klicken Sie auf „Verwalten Sie Ihre Seite“ und schon können Sie Ihre Unternehmensinformationen bearbeiten

Schlagwörter: ,

Google+ App Activities in Google Suche

8. Mai 2013 | AutorIn:lukas_peherstorfer

Google hat vor einigen Tagen eine Neuigkeit in der Google Suche angekündigt. In Zukunft werden App-Aktivitäten aus dem Google+ Netzwerk verstärkt in der Google Suche angezeigt.
App-Akivitäten in den Google Suchergebnissen
›› weiterlesen

Schlagwörter: , , ,

Suchmaschinenoptimierung – Schulung am WIFI Kaernten 2013

5. April 2013 | AutorIn:martin_zelewitz

Im Rahmen des Lehrgangs Digital Brand Manager – Erfolgreich mit Social Media, Online Marketing, & e-Commerce hielt Martin Zelewitz einen Tagesworkshop zum Thema “Werkzeuge digitaler Kommunikation – Suchmaschinenoptimierung“.

Teilnehmerbeurteilung des Workshops Suchmaschinenoptimierung unter der Leitung von Martin Zelewitz am WIFI Kärnten 2013.

Wir freuen uns über die TOP-Bewertungen der Teilnehmer des SEO-Workshops am WIFI Kärnten!

›› weiterlesen

Start von Google Plus Sign-In

27. Februar 2013 | AutorIn:lukas_peherstorfer

Wer kennt folgendes Problem nicht? Beim Besuch einer neuen Website ist ein Login erforderlich um die Services in vollem Umfang nutzen zu können aber die Registrierung ist umständlich und nimmt zu viel Zeit in Anspruch. Um dieses Hindernis der Registrierung aus der Welt zu schaffen, bieten viel Webseitentreiber schon seit geraumer Zeit eine Login-Möglichkeit über ein Facebook oder Twitter Konto an. Nun ist auch Google mit dem Google Plus Sign-In nachgezogen bei dem das Google Plus Konto zum Login auf unterstützenden Webseiten und Apps verwendet werden kann. So weit, so gut.

Google wäre aber nicht Google wenn die neue Funktion nicht noch weiter greifen würde – und genau das macht Google Plus Sign-In.  Für Webseitenbetreiber ergeben sich dadurch neue Chancen den Kontakt zu Ihren Usern zu intensivieren. Im Wesentlichen gibt es 4 wichtige Bereiche, die durch diesen Blogbeitrag näher betrachtet werden sollen:

  • Einfachheit und Sicherheit des Sign-In
  • Verknüpfung von Desktop und Mobile
  • Gezieltes Teilen von Inhalten
  • Call-to Action im Google Plus Stream

›› weiterlesen

Schlagwörter: 

Facebook & Co. für KMU’s

11. November 2010 | AutorIn:martin_zelewitz

Aviseo ist auf der Design-Tagung-10 | Strategien für nachhaltigen Wirtschaftserfolg als Vortragender mit dabei. Das Thema: So enstehen Legenden. Im Zentrum des Aviseo-Vortrags steht die Frage: Social Media – nur was für die Großen?

Die Antwort ist klar, auch für kleine und mittelständische Unternehmen die auf einem regionalen Markt agieren, lohnt sich der Schritt in die Social Media Welt. Dabei gibt es eine Vielzahl von Plattformen, auf denen man sich bewegen kann. Youtube, Twitter und Facebook sind bekannt. Aber auch viele Blogs warten mit interessanten Themen und spezialisierten Inhalten auf. Kleinere Unternehmen haben es oft sogar leichter, weil sie schneller und flexibler agieren können.

Die wesentlichen Punkte, kurz zusammengefasst:

-

Vorteile Erfolgskriterien
  • Zielgruppen genau & selektiv ansprechen
  • Viralität
  • Multiplikatoren gewinnen
  • Imagebildung & Imagetransfer
  • Prozesse sauber aufsetzen
  • Aufwand richtig einschätzen
  • Konstanz
  • Kritik voraussehen & Themen vorbereiten
  • Den Vortrag kann man sich auch online ansehen, oder bei Slideshare downloaden: